RAUCHMELDER KÖNNEN LEBEN RETTEN vorausgesetzt sie liegen nicht im Schrank, sondern sind fachgerecht montiert. Besonders nachts, wenn der Geruchssinn schläft, können die kleinen Geräte zeigen, was in ihnen steckt. Sie erkennen den Brandrauch frühzeitig, warnen mit einem lautstarken Sirenenton die Bewohner und sorgen damit für mehr Zeit die Räume zu verlassen oder hilfeleistende Kräft zu alarmieren. Welcher Rauchmelder ist denn nun “der Richtige”? Ein Gerät, dessen Anschaffungspreis nur unwesentlich die Kosten der mitgelieferten Batterie übersteigt, dürfte wohl kaum die Voraussetzungen für einen zuverlässigen und störungsfreien Betrieb mitbringen. Achten Sie daher bei der Anschaffung von Rauchmeldern auf folgende Merkmale: Name und Adresse des Herstellers bzw. Lieferanten, Herstellungsdatum sowie das Datum für den empfohlenen Austausch und eine Bedienungs- anleitung mit Anweisungen für Standortwahl, Montage und Wartung. Rauchmelder sollten grundsätzlich den Vorgaben der DIN EN 14604 entsprechen - automatische Kennliniennachführung, lange Garantie, eine Notfallbeleuchtung, der Einsatz von Langzeitbatterien oder die Bestätigung weiterer Prüfungen, wie zum Beispiel durch den VDS, schaffen zusätzliche Sicherheit. Jetzt kostenfrei informieren 030 - 813 54 43
Funkalarmanlagen   Rauchmelder   Videoüberwachung   Freilandüberwachung   Wachschutz   Planung & Service